Sie sind hier: Home » Rund um den Welpen » Hund und Katz-geht das gut


Oft werden wir gefragt ob es Probleme mit sich bringt wenn ein Welpe einzieht wo schon eine Katze zuhause ist.

Generell beantworten wir die Frage gern mit „NEIN“.

Man bedenke das der Welpe in eine für ihn völlig neue Umgebung kommt welches für ihn um ein vielfaches wichtiger ist als die Anwesenheit einer Katze.

Der Welpe wird die Katze eher als neuen Spielkameraden ansehen denn als Feind. Er hat ja noch nie gelernt oder erfahren das Katzen eigentlich nicht seine bevorzugten Freunde sind.


Er muss, so gibt es der natürliche Instinkt vor, sich erstmal orientieren und seine neue Umgebung kennenlernen um anhand von feststehenden Gegenständen und Räumlichkeiten seinen Bewegungsspielraum festzulegen. Dazu gehört auch das ausspähen von Fluchtwegen, Verstecken, Rückzugspunkten und Wasserstellen. Bei dieser, wir wollen mal sagen, Suche wird der Welpe natürlich des öfteren in die Privatzonen der Katze vorstoßen und er wird versuchen diese Zone für sich zu erobern. Das ist der Moment wo die Katze dem kleinen dummen Welpen mehr oder weniger heftig, je nachdem wie kooperativ der Welpe ist, klar machen wird wo seine Grenzen sind. Überraschung... der Welpe wird sich zunächst daran halten und sich wieder auf die Suche nach, für „ihn“ möglichen, Zonen machen. Das heisst jetzt aber nicht das er es nicht nochmal versucht gewisse „Privatzonen“ der Katze für sich zu erobern. In den meisten Fällen wird die Katze die Bodenregion frei geben da sie ja auf höher gelegene Regionen ausweichen kann. Aber direkte Annäherungen des Welpen wird sie in den meisten Fällen noch längere Zeit nicht zulassen weil dieses tapsige „Ding“ noch viel zu wild und doof ist.

Von Vorteil ist – wenn die Katze das Zusammenleben mit Hund schon kennt. Sie wird in der ersten Zeit den Welpen sehr genau beobachten und von sich aus einen Zeitpunkt festlegen wann sie seine Nähe dulden wird.

Nur!... irgendwann werden Hund und Katz anfangen miteinander zu spielen und dann wird es mitunter für Frauchen und Herrchen interessant. Da kann es beim Fangenspiel (welches unweigerlich kommt) schon mal recht heftig werden und einiges zu Bruch gehen wenn es denn im Wege steht. Hier sollte man die beiden, bei Abwesenheit, strikt räumlich trennen und im Falle der Anwesenheit sofort unterbinden.

Alles in allem also fast KEINE PROBLEME sondern Aufgaben.


 
Besucherzaehler