Es geschieht immer wieder – ein Welpenbesitzer ruft beim Züchter an und fragt wann sein süßer geliebter Welpe denn wohl endlich die Ohren aufstellt.

Eine Frage auf die man pauschal keine verlässliche Antwort geben kann.

Generell ist jeder Welpe ein eigenständiges Individium mit einem durch Vater- und Muttertier zufällig zusammengewürfelten Genstamm.

Deshalb kann es passieren das in manchen Würfen die Ohren schon in der sechsten Lebenswoche stehen und bei der Abgabe haben alle Wurfgeschwister die Öhrchen aufgestellt.

In anderen Würfen stehen die Ohren, oder nur ein Ohr, bei Abgabe bei keinem Welpen, trotzdem haben „später“ alle als erwachsene Hunde die gewünschten Stehohren.

Wann ist also nun „später“? Später kann bis zu 12 Monate dauern. Aber auch nach 12 Monaten kann noch was passieren. Es ist zwar nicht die Regel aber es gibt immer wieder Ausnahmen. Der Welpe durchläuft während der ersten 12 Monate die verschiedensten Entwicklungsphasen die nach einem bestimmten genetisch festgelegten Zeitplan durchlaufen werden.

Wird dieser Zeitplan durch gesundheitliche oder psychische Belastungen gestört kann es passieren das etwas zurückgestellt wird. Das kann auch das Aufstellen der Ohren sein weil es für den weiteren Überlebensweg nicht so wichtig ist. Auch der Zahnwechsel ab dem 4.Monat kann zum „Umfallen“ der Ohren führen. Da der Zahnwechsel bis zum 8. Lebensmonat ( die Molaren kommen sehr spät) dauern kann ….bleiben die Ohren unten. Oder auch nicht. Das ist abhängig von den Schmerzen die der Zahnwechsel verursacht.

Was man selbst grundlegend tun kann ist das betroffene Ohr täglich liebevoll von der Ohrmuschel aus (an der Ohr- Basis) in Richtung Ohrspitze zu massieren, eventuell auch mit Hilfe von Kieselsäuregel (Reformhaus/ Apotheke). Das fördert die Durchblutung im Ohr und verbessert so die Versorgung des Knorpels.

Was man noch tun kann ist Geduld haben und seinen Welpen so lieben wie er ist....einzigartig!


 
Besucherzaehler

Besucher heuteputzfrau-agentur.de

Besucher Online