Sie sind hier: Home » Rund um den Welpen » Beisshemmung

 

Von Geburt an kennt ein Hundewelpe noch keine Beißhemmung


Der Welpe entwickelt die Beißhemmung erst, wenn er feststellt, dass jedesmal, wenn er einen zwickt, herzhaft und prompt zurückgewiesen wird.
Welpen müssen Ihre Grenzen erst lernen. Zuerst durch den Kontakt zu den Geschwistern und der Elterntiere,danach durch Sie.
Überall lesen Sie "Welpenschule, Kontakt zu anderen Welpen".
Das Wichtigste wird kaum erwähnt. Die Beißhemmung gegenüber Menschen. Werden Sie vom Welpen "gezwickt" , reagieren Sie sofort und konsequent.

Die angeborene Form der Beißhemmung erkennen Forscher nur im zurückhaltenden Verhalten ausgewachsener Hunde gegenüber Jungtieren.

Die Beißhemung vermindert Verletzungsrisiken innerhalb eines Rudels und sichert in einem gewissen Maße die Gesundheit der einzelnen Sozialpartner.
Die absolute Beißhemmung wird durch die Unterwerfungsgeste ausgelöst.   Dieser Satz ist Quatsch. Eine "absolute Beißhemmung" gibt es nicht.

Welpen, die in den ersten Wochen und Monaten ihres Lebens isoliert aufwachsen, ohne Kontakt zur Mutterhündin und zu Geschwistern,werden die Beißhemmung nicht erlernen.

Die Entwicklung der Beißhemmung ist ein Lernprozess, der in den ersten Lebenswochen geprägt wird.
Der Kontakt zu den Geschwistern und der Elterntiere sorgt auf vielfältige Weise dafür, dass der Welpe die Beisshemmung ausbildet.

Danach sind Sie gefragt !
Bringen Sie Ihrem Welpen unbedingt gute Manieren bei.
Wenn Ihr Hundewelpe im Spiel zu grob wird und zu fest zupackt,rufen Sie kurz "Au",
brechen das grobe Spiel sofort ab und entfernen sich.
Nur so lernt der Welpe, dass unsere Haut empfindlicher ist als das Fell seiner Geschwister und setzt seine Beißerchen bei Menschen vorsichtiger ein. Ignorieren Sie den Hund für einige Zeit und fordern ihn dann von sich aus zum Weiterspielen auf.

Soziale Kontakte sind wichtig
Ein Hund kann als Welpe prima sozialisiert sein und mit allen Situationen gut zurecht kommen. Hat Ihr Hund nur wenig Gelegenheit, sein Sozialverhalten zu üben, wird es mit der Zeit ein wenig rüder werden.


 
Besucherzaehler