Sie sind hier: Home » unsere Zucht » unsere Standarts

Wir haben uns für die Zucht selbst einige Grundsätze auferlegt die, um sie zu erfüllen, einige Standarts voraussetzen.

Bei Schäferhunden ein häufiges Problem sind Hüftgelenkdisplasi (HD) und, oder Ellenbogengelenkdisplasi (ED). Es ist hinlänglich bekannt das die Displasi auch vererblich ist. Deshalb....

Nr. 1 : Verpaarung nur wenn beide Hunde einen HD-ED-FREI ("A" oder "normal") Befund vorweisen können. 

Ein weiteres, häufiger vorkommendes, Problem ist die degenerative Myelopathie (DM). Diese Erkrankung des Rückenmarks durch ein mutiertes Gen ist heute schon mit einem DNA Test nachweisbar. Wir wollen diese Erkrankung nicht weitertragen und deshalb:

Nr. 2 : Verpaarung nur wenn einer der Hunde nachweislich nicht Träger dieses mutierten Gens ist.

Selbstverständlich sind die uns Pflichtimpfungen sehr wichtig. Wir wollen keine Krankheitskeime, Viren und Bakterien in unsere Zucht holen und sie durch unsere Welpen am Ende noch nach draussen tragen. Deshalb :

Nr. 3 : Verpaarung nur wenn ein ausreichender Impfschutz beider Tiere vorliegt.  

Da uns das Wesen ebenfalls sehr wichtig ist und wir die Triebstärke keinesfalls in den Fordergrund stellen werden wir verstärkt auf das Sozialverhalten der Hunde achten. Wichtig ist z.B. das Stressverhalten. Deshalb :

Nr. 4 : Verpaarung nur wenn beide Hunde sich vorab kennenlernen durften und stressfrei miteinander umgehen können.

Wir wollen die grösstmögliche Sicherheit für die Gesundheit unserer Hündin und ihre Welpen. Deshalb :

Nr. 5 : Unsere Zucht wird von Anfang bis Ende von unserem Tierarzt begleitet und überwacht.  

Wir wollen gesunde und kräftige Welpen in ihr neues Zuhause abgeben.

 Nr. 6 : Unsere Welpen werden vor Abgabe tierärztlich untersucht und müssen am Abgabetag mindestens 6 Kg wiegen.

Wir haben seit dem 25.5.2015 nicht nur eine Hündin. Inzwischen sind wir bei drei Hündinnen.  Wir lieben sie alle drei. Wir wollen und werden sie nicht als Gebährmaschinen mißbrauchen. Deshalb :

Nr. 7 :Unsere Hündinnen werden nicht ab der Zuchtzulassung jedes Jahr einen Wurf machen müssen. Wir werden ihnen auch lange Pausen zugestehen. 

So der Plan ... und so wird es geschehen.

 

  

 

 


 
Besucherzaehler