Sie sind hier: Home » Rund um den Welpen » Kläffer oder nicht

 

Der Hund bellt, um mit dem Menschen zu kommunizieren.


Die Fähigkeit dazu ist jedoch aus früherer Zeit vererbt und nicht erst durch den Umgang mit dem Menschen erlernt worden.

Auch Wölfe und andere Hunde bellen, jedoch nur in wenigen Situationen. Welpen hingegen bellen häufiger, was die Theorie zulässt, dass der im Hund während der Anpassung und Züchtung durch den Menschen, speziell die welpentypischen Eigenschaften und Verhaltensweisen gefördert und über die gesamte Lebensdauer ausgedehnt wurden.

Der erwachsene Hund ähnelt in seinem Verhalten also dem Welpen des Wolfes, was manche Biologen auch dazu veranlasst hat, im Hund einen degenerierten Wolf zu sehen.

Das Bellen des Nachbarhundes kann gerichtlich eine Art Belästigung sein.Die Voraussetzung ist, dass das Hundegebell das Maß, das als ortsüblich geduldet werden muss, übersteig.

Wenn nichts mehr geht - Ihre Nachbarn reden nicht mehr mit Ihren - Ihr Vermieter mag Sie nicht mehr,leihen Sie sich ein Erziehungshalsband(Antibellsystem) aus.
Wohlgemerkt - nur dosiert anwenden,in zeitlich kleinen Lektionen und immer unter Ihrer Kontrolle.
In Kinderhände haben diese Systeme nichts zu suchen.

Das Hundebellen mit psychologie abgewöhnen
Bellt der Hund um damit lediglich ihre Aufmerksamkeit zu erregen, bleiben sie ohne Reaktion. Schimpfen sie mit ihm nicht, denn dadurch fühlt er sich bestätigt, er hat ihre Aufmerksamkeit, wenn auch im negativen Sinne, erhalten.Beachten Sie Ihren Hund nicht.

Hört er damit auf, kurze Zeit zuwarten, dann loben sie ihn dafür, "für die Ruhe".

  • Hund bellt - Nicht beachten

  • Hund ist ruhig - loben

Oft genügt diese Übung, wenn sie eine geraume Zeit konsequent verfolgt wird. Wenn aber nicht, dann gehen sie zur folgenden über:

Das Hundebellen mit Tricks abgewöhnen
Spritzen sie Ihren Hund plötzlich mit einer Wasserpistole an.
In der Praxis hat sich diese Vorgehensweise hervorragend bewährt .

  • Hund kläfft - Anspritzen

  • Hund ist ruhig - loben

Den Wasserguss bringt er nicht mit ihnen in Verbindung, er registriert bloß, "irgendetwas macht mich nass, wenn ich Belle"




Ein Zitat: Hunde müssen bellen ,denn das ist ein Ausdruck von Lebensfreude oder Wachsamkeit. Es gibt jedoch auch Hunde die zum Kläffer mutieren , sie bellen grundlos.Hier muß der Besitzer eingreifen und dem Hund klar machen ,daß es zu diesem Zeitpunkt nicht erwünscht ist. Mit dem Kommando "AUS" oder "SCHLUSS" sollte der Besitzer den Hund "stummschalten" können.


 
Besucherzaehler