Sie sind hier: Home » News-Tagebuch

Teil 3 des Tagebuches zum K-Wurf

Teil 1 des Tagebuches noch mal lesen? anklicken!

Teil 2 des Tagebuches nochmal lesen? anklicken!   

 

30. 5. 22  die Welt ist wieder in Ordnung. Babys Futter ist da und die Kleinen haben keine Probleme mehr. Entsprechend munter sind sie und ihre kleinen Terrorattacken nehmen zu. Wir werden wieder verstärkt angegriffen und als Übungsopfer für Welpenzähne missbraucht.

1. 6. 22  böser Tag ! Vier der Babys haben Magen-Darm und fühlen sich garnicht gut. Sie verweigern das Essen und schlafen noch mehr. Da haben wir jetzt zu tun ihnen, notfalls mit sanfter Gewalt, ausreichend Flüssigkeit einzuflößen. Natürlich müssen wir den Speiseplan umgestalten auf die leckersten Sachen die uns einfallen und hoffen das die Babys das auch lecker finden. Bisher war der Erfolg eher mäßig.
Und...
1. 6. 22  schöner Tag !  denn die Babys durften zum ersten Male in den Garten und Rasen unter ihren Füßchen spüren. Leider währte das Vergnügen nur kurz da ein Gewitter aufzog. Bis dahin hatten die Babys, auch die Kranken, mit dem gesamten Rudel aber viel Spaß.

2. 6. 22  Magen -Darm grassiert weiterhin. Den Babys geht es dabei aber noch recht gut. Der Durchfall und das "nichtessenwollen" führt zu Gewichtsabnahmen die "noch" nicht besorgniserregend sind.
Heute waren die Kleinen auch wieder im Garten und hatten Spaß. Bewundernswert das sich der Papa Weko ganz toll um seinen Nachwuchs kümmert und mit ihnen spielt. Er zeigt dabei eine aussergewöhnliche Ruhe und Gelassenheit sowie auch eine sehr starke Verbundenheit zu den Welpen. Es macht einfach Spaß ihn zu beobachten.

3. 6. 22  die Lage stabilisiert sich langsam. Die Babys essen wieder und nehmen bis auf eine Ausnahme wieder zu. Der Durchfall klingt auch langsam ab aber das wird wohl noch etwas dauern bis auch der Letzte durch ist.
Den Garten haben sie wieder sehr genossen und die neuen Spielgeräte untersucht.

4. 6. 22  es scheint so als wenn die Babys das schlimmste überstanden haben. Alle gut drauf mit gutem Appetit und guten Gewichtszunahmen. Sie haben gelernt das Trockenfutter kauen auch Spaß macht. Spaß im Garten gabs auch. Die aufgebauten Geräte werden jetzt auch schon ausprobiert.

5. 6. 22  das Wetter gut, die Babys gesund und die Gewichte... naja ... das holen wir ruckzuck wieder auf. Den ersten 4-Kilo Welpen haben wir schon. Die Umstellung auf Festnahrung schreitet erfolgreich voran. Eine neue Tabelle gibt´s auch

 

6. 6. 22  die Welt ist wieder in Ordnung. Guter Appetit und fantastische Gewichtszunahmen trotz 3. Wurmkur die wir ihnen verpasst haben.  Ganz nebenbei... sie mochten sie wieder nicht.
Zum ersten mal haben sie im Garten Regen kennengelernt. Fanden sie toll und wollten ums verecken nicht unters Dach.

8. 6. 22  heute Besuch von unserem TA gehabt. Wurfkontrolle, Impfen und Chippen stand auf dem Programm. Für die Babys natürlich ein nicht nur anstrengender sondern auch stressiger Prozess. Entsprechend haben sie den ganzen Nachmittag verpennt. Der Doc ist von allen Babys begeistert. Gesunder Wuchs und in ihrer Entwicklung optimal fortgeschritten. 

12. 6. 22  nach Tagen mal wieder was für´s Tagebuch. Den Babys geht es gut und sie werden immer anspruchsvoller. Sie fangen an uns immer mehr zu fordern. Und das nicht nur in Sachen "Dreck". Zum Beispiel wird schon bei Tagesanbruch mit einem Höllengeschrei darauf bestanden wieder ins Freigehege nach draussen zu wollen denn freiwillig sind sie nicht über Nacht in ihrem Wurfzimmer gewesen. 
Thema "Fressen".... nur wenn es sehr lecker ist oder man sehr hungrig ist. Für die Minis auch kein Problem das ganze Essen zurück in die Küche gehen zu lassen es sei denn Mama und Papa, manchmal auch die Tanten, helfen bei der Vernichtung des Menu´s. Entsprechend weisen die Gewichtstabellen eine Berg-und  Talfahrt auf die bei einem Züchter schon mal Panikattacken hervorrufen ob denn noch alles in Ordnung mit den Kleinen ist.

Tabelle kommt später...

Jetzt die Tabelle

17.6.22  die Babys wachsen und die Mutation zum Terrorkrümel ist fast abgeschlossen. Oder anders ausgedrückt ... man ist froh das sie noch so viel schlafen. Zumindest glaubt man das sie schlafen. Denn betritt man den Welpenspielplatz, auch ganz leise, bekommt das garantiert ein Welpe mit und löst einen Großalarm bei den anderen aus. Und schon läuft die erste Angriffswelle auf Füsse und Hosenbein.
Zwei Babys, Mädels, haben sich entschlossen, in Sachen Gewichtsentwicklung, langsamer zu machen wie der übrige Clan. Das ist mitunter sehr frustrierend da immer wieder der Gedanke auftaucht: "was stimmt denn mit den Beiden nicht". Es gibt aber keinen Anlass zur Sorge da sie putzmunter und agil sind. 
Am heutigen Tag wir es wieder ein Highlight für die Kleinen geben. Die vierte Wurmkur steht an. Das wird bestimmt nicht lustig.

19.6.22  die Wurmkur war dann doch nicht so schlimm wie erwartet. Aber zwei Babys haben schon wieder Magen-Darmprobleme. Durchfall, Erbrechen und Gewichtsverluste haben unseren Tierarzt auf den Plan gerufen. Nach eingehender Untersuchung und der Verabreichung von stabilisierenden Medikamenten hat er eine, mindestens bis zum Abgabetermin dauernde, Quarantäne angeordnet. Kein Besuchsstress durch Schlafunterbrechungen usw. mehr und Schonkost für alle Babys. Es ist eine reine Vorsichtsmaßnahme um den Auszug der Babys zum geplanten Termin nicht zu gefährden.
Die neue Tabelle für die 7. Lebenswoche.....

21.6.22  die Babys haben sich erholt und sind wieder auf dem normalen Weg in Richtung Auszug. Sie fressen gut, mit entsprechenden Zunahmen und der Durchfall ist auch weg. Sicherheitshalber bekommen sie weiterhin Schonkost (Reis mit Hühnchen, Putenfleisch und Brühe. Der Anteil Nassfutter wird langsam wieder gesteigert.
Kaum geht es den kleinen Krümeln wieder besser steigern sie ihre Aktionen wieder und sorgen für Stimmung im Kindergarten.

22.6.22  heute großer Impftermin und Wurfabnahme  für die Minis. Unser Doc. hat nochmal alles, Herz, Lunge, Augen, Ohren, Knochenbau Vitalität, Reflexe usw. auf seine Richtigkeit geprüft und die Freigabe zum Auszug erteilt. Danach waren die Babys irgendwie ziemlich kaputt und müde. Der Nachmittag war somit sehr ruhig.  

25.6.22  die ersten zwei Babys sind ausgezogen und gut in ihrem neuen Zuhause angekommen. Den anderen geht es gut bis auf die Wärme die auch den Minis zu schaffen macht. Sie haben das Problem ganz einfach gelöst und den Tag fast vollendst verpennt.

26.6.22  Drei Babys haben uns heute in Richtung neue Heimat verlassen  und schwupps da waren es nur noch vier. Die vier bleiben aber noch fast eine ganze Woche bei uns. Sie dürfen noch ein wenig ihr Zerstörungswut an unserem Fussbodenbelag auslassen und uns weiterhin bei Sonnenaufgang wecken um nach draußen zu kommen. 
Ein letztes mal die Gewichtstabelle zeigt das alle ein recht ansehliches Auszugsgewicht erreicht haben.....

 

30.6.22  heute ist Kandidat Nr. 6 in sein neues Zuhause gezogen. Jetzt sind es "nur" noch drei Babys die hier für Stimmung sorgen wenn sie denn mal wach sind. Das ist bei den Temperaturen allerdings am Tage eher selten. Meist wird so ein Tag dann sehr konsequent im Schatten verpennt.

1.7.22  da waren es nur noch 2. Das 7. Baby ist heute ausgezogen. Die beiden letzten dürfen jetzt auch ausserhalb des Welpengeheges rumtollen.


 
Besucherzaehler

Besucher heute

Besucher Online